Follow

Letztes Jahr habe ich es mit meinen -Bestellungen wirklich übertrieben. Deshalb habe ich mir vorgenommen, dieses Jahr nur noch dann bei Amazon zu bestellen, wenn es nicht anders geht.

Und was soll ich sagen … die umliegenden Geschäfte machen es einem nicht leicht. So gut wie nichts von den Dingen, die ich gerne kaufen würde, kann ich hier kaufen.

"Haben wir nicht" "Gibt es nicht" "Bekommen wir nicht"

Und das sind alles nur so 08/15 Sachen, bisher ist da nichts spezielles dabei.

Grade wenn einem dann der Fachmarkt sagt: "Och, da müssen Sie schon zu einem Fachmarkt gehen"

Ihr seid der verdammte Fachmarkt. Wenn ihr den Scheiß nicht habt, wer dann?

Ich will doch nur ein paar Sachen zum basteln. Kann doch nicht so schwer sein…

@KopfKrieg
Ich hab's mit Technikdingen lokal fast aufgegeben... Wobei es da im zweifelsfall auch online alternativen zu amazon gibt. Bücher und krams kommt immer drauf an, kauge da generell auch eher online, aber vom Autor/Verlag selbst wenn möglich.

Auf der anderen Seite sind Obi/Bauhaus & co einfach nicht Konkurrenzfähig, wenn es um Dinge wie Schleifpapier o.ä. geht...

@Fellmoon Online Alternativen suchen möchte ich nur ungern, ich muss meine Daten nicht noch weiter verstreuen.

Bücher kaufe ich sowieso alle vor Ort, Buchhandlungen sind schließlich was schönes :)

Bloß es geht hier nicht einmal um irgendwelche obskuren Sachen, sondern wirklich um so 08/15 Standardzeug. Epoxidharz, klammerlose Hefter, DP zu HDMI Kabel, etc. Nix spezielles.

Und da laufe ich seit Tagen alle Geschäfte ab, aber die können teilweise nicht einmal sagen wann es wieder verfügbar ist.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon Bayern

Eine bayerische Instanz vom Mastodon, für jene, die hier leben, hier gerne leben würden, oder hier mal gelebt haben.