Follow

Aus Langeweile mal gezählt…

Von meinen Kontakten nutzen
- 50%
- 15%
- 7%

Jetzt bin ich bereits in einem Tech-Umfeld, und selbst da nutzen nur 7% Signal. Da ist echt noch Luft nach oben. Zumal Telegram halt wirklich nur bequem ist, aber wirklich die schlechtest mögliche Sicherheit bietet, und WhatsApp, naja, eben WhatsApp ist.

@KopfKrieg

Jabber ist auch toll.

siehe thomas-leister.de/hast-du-what

Signal ist speziell doof, fuer Leute, die kein Smartphone haben. Spreche aus erfahrung.

#jabber

@fruechtchen

Über will man mit mir nicht diskutieren, das ist für mich ein totes Protokoll, genauso wie . Erfüllt einfach keine aktuellen Anforderungen mehr.

Wenn, dann würde ich eher verwenden (bzw. verwende ich auch, aber obiger Toot von mir griff eher "klassische" auf)

@KopfKrieg
Ich mag IRC, aber das ist an sich auch eher so ne Nostalgie-Nummer...

Bei mir hat sich Signal halbwegs etablieren lassen, weil ich einen Teil der Leute dahin argumentieren konnte und einige andere es deshalb installiert haben, weil sie sonst dauernd SMS schreiben müssten und da ließ sich Signal ganz gut "verkaufen"... Ansonsten Threema, nutzt aber kaum wer.
@fruechtchen

@Fellmoon
Das sieht bei mir sehr ähnlich aus. Die meisten meiner Kontakte nutzen Signal auch hauptsächlich deswegen weil sie mich per WhatsApp nicht erreichen.

Threema ist bei mir auch noch ne Alternative die eine Handvoll Leute nutzt.

@KopfKrieg @fruechtchen

@Fellmoon @fruechtchen

IRC ist für mich einfach nicht mehr zeitgemäß, auch wenn es noch sehr viele große IRC-Netzwerke gibt. Wobei immer mehr auf Riot/Matrix migrieren oder das zumindest parallel anbieten.

Threema nutze ich selbst auch nicht. Mich hatte damals™, als ich noch jung war, der Preis abgeschreckt (auch mit dem Hintergedanken, dass jede Person, mit der ich schreiben will, diese App dann kaufen müsste). Ansontsten ist Threema mit Sicherheit auch kein schlechter Messenger.

@KopfKrieg @Fellmoon

bzgl dem preis finde ich eben das solidarische modell von jabber/matirx sehr sehr toll.

Wobei matrix deutlich mehr ressourcen benoetigt & der betrieb daher teurer ist. Und ich glaube, man muss in zeiten von selbstverstaendlich kostenloser software mehr darauf hinweisen, dass der betrieb von solchen servern teuer ist.

@KopfKrieg
wie gesagt, ich seh's als nostalgie-ding, ich hab da noch 2, evt. 3 channel wo ich immer mal reinschaue...

threema ist mal eventbedingt mit reingerutscht und irgendwie hängengeblieben, wenn's auch kaum genutzt wird von mir... hat halt keinen rufnummer-zwang wie signal, was nett ist - und generell einer der "besseren" messenger... wobei ich mittlerweile auch alt genug bin für sowas geld zu bezahlen, genau wie für mailhosting...
@fruechtchen

@fruechtchen
> Signal ist speziell doof, fuer Leute, die kein Smartphone haben.

Das sollte für alle drei genannten gelten. Etwas unlogisch das nur auf Signal zu beziehen.

@KopfKrieg

* Whatsapp klar, aber ich benutze kein whatsapp mehr, daher irgnoriere ich das.
* Telegram ist ein bisschen besser, weil man von einem laptop auf einen anderen laptop migrieren kann (bzw einfacher migrieren kann), wenn man kein smartphone mehr hat.

@fruechtchen Zumal WhatsApp auch ein funktionierendes Smartphone braucht.

Bei Signal wenn das Smartphone kaputt geht kann man immerhin noch den Desktopclient nutzen.

Telegram braucht zur Registrierung zwar auch zumindest eine Telefonnummer, aber ja, die Migration ist dank deren Cloudspeicher wirklich genial. Da muss ich dir recht geben, was Usability angeht ist Telegram genial.

@KopfKrieg

Whatsapp braucht natuerlich ein funktionierendes smartphone und hat gar keinen Desktopclient. Deswegen nutze ich auch whatsapp gar nicht.

-> Das ist so schlecht/unpassend fuer mich, dass ich meist nur den rest betrachte. (like, signal, jabber, telegram).

@fruechtchen Kann ich verstehen. WhatsApp ist auch der bisher schlechteste Messenger, den ich jemals benutzt habe. Das Problem aktuell (zumindest bei mir) ist nur: "Jeder" hat WhatsApp. Wobei sich das zum Glück auch immer mehr auf andere Messenger verschiebt.

@KopfKrieg
Kein Multidevice == keine Diskussion

Ein "moderner" Messenger muss die Bequemlichkeit von Mail, Jabber, etc abbilden können. Interessanterweise können die das alle mit ranzigen Electron-Destopapps

@redknight

Da kann ich schlecht dagegen argumentieren. WhatsApp bietet ja gar kein Multidevice an, Signal nur wenn du ein Smartphone besitzt für die Einrichtung, und Telegram braucht immerhin noch eine Telefonnummer zur Registrierung.

Jabber ist für mich ein totes Protokoll, da geht so vieles nach so vielen Jahren Entwicklung immer noch nicht. Oder nur nachdem man sich entsprechend eingelesen hat. Und E-Mail im Prinzip das gleiche (ist aber auch kein Messenger-Protokoll für mich).

@redknight Tl;dr: Ich finde die Situation insgesamt doof.

Meine Hoffnung ist ja auf Riot/Matrix, aber auch das hat noch viele Schwächen.

@KopfKrieg
Der Witz ist ja, singal könnte es. Es ist nur in den Smartphoneclients nicht implementiert.

Das erklärt (neben Bots) halt Telegram: Hat alles an Bord, kann bei Bedarf verschlüsseln... Das hab ich auf jedem Device dabei, besser als Signal, das ich im Zweifelsfall nicht dabei hab...

Für WhatsApp spricht ja eh nur das Lemmingargument

@redknight Angeblich arbeitet man bei Signal ja auch daran, dass man in Zukunft kein Smartphone mehr braucht. Aber bis das wirklich mal kommt…

Und ja, Telegram ist vom Konzept her richtig nett. Nur die Verschlüsselung ist halt sehr fragwürdig (und zudem optional. Und geht nur für exakt zwei Geräte). Darüber würde ich nichts senden was irgendwie unter "sensible Daten" fallen könnte.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon Bayern

Eine bayerische Instanz vom Mastodon, für jene, die hier leben, hier gerne leben würden, oder hier mal gelebt haben.