Follow

Liebe Timeline. Wenn Du, oder Jemand den Du kennst, mit suizidalen Gedanken spielt, bitte melde Dich bei uns. Wir sind 24/7 für Dich da, und wir *können* helfen! 0180 / 655 3000 oder krisendienst-psychiatrie.de

@mikka Gibt es eine Möglichkeit diesen Kriesendienst über eine Verschlüsselte Leitung (z.B. via Signal etc. ) zu erreichen?

@wildermann Nein, bisher nicht. Telefon ist immer noch das Medium der Wahl, ich bin sehr kritisch den Angeboten von BetterHelp und Anderen die Text als Medium verwenden gegenüber. Gute Sorge beinhaltet verbale cues die im Text einfach nicht mitkommen.

@mikka Ja, Text Basierte Kommunikation ist zwar für die Langzeit-Therapie recht vielversprechend, aber für die Krisen-intervention definitiv ungeeignet, das sehe ich auch so!

Allerdings denke ich auch, dass viele Menschen dazu neigen aus durchaus vernünftigen Sorgen um ihre Privatsphäre eben nicht bei einer normalen, unverschlüsselten Telephonnummer anzurufen!

@wildermann Naja, ich sehe das ein bisschen weniger harsch, und das wäre vielleicht etwas an dem man dann auch arbeiten müsste. Zur initialen Kontaktaufnahme sollte sowas vielleicht zur Verfügung stehen um Menschen die da nicht anrufen wollen weil sie Angst um ihre Privatsphäre haben einen Weg zu geben.

Da wäre aber auch der Weg zum Arzt (damit sind Deine Daten halt beim Arzt und der Kasse) ausgeschlossen oder jede Therapie, da diese Daten hier auch telefonisch mit Kasse abgeglichen werden.

@mikka Ja, ich denke für sehr viele Menschen (z.B. diejenigen, die "illegal" in Deutschland leben, oder deren berufliche Existenz durch das Stigma einer psychischen Erkrankung gefährdet wäre) ist der "Weg zum Arzt" derzeit einfach keine mögliche Option, eben weil der Schutz von Patienten Daten in Deutschland so lausig ist!

Aber wenn nicht mal die Akkute Krisenintervention vertrauliche Alternativen anbietet, wir sich daran auch nichts Ändern! 💪

@mikka @wildermann Das Medium der Wahl – wenn man die Wahl hat. Manche Menschen haben keine.

@mikka

🤔 Ich glaube ich verstehe nicht so ganz, was du damit sagen willst @lilo ....?

@wildermann @mikka Was ich damit sagen will: ein rein telefonisch angebotener Krisendienst kann von diversen Menschen nicht genutzt werden. Man kann ja gerne skeptisch sein gegenüber Textbasierten Angeboten, aber dem Autisten, der am Telefon kein Wort rausbringt, nutzt ein Krisentelefon halt überhaupt nicht. Gehörlose dito.

@lilo @wildermann Naja, Gehörlose haben eine TTY/PTY Nummer, die sie anrufen können, die ist auch im Booklet vermerkt. Und Autisten, die am Telefon kein Wort rausbekommen sind hoffentlich in einem unterstützenden Programm, welches auch diese Dienste anbietet. Für Gehörlose schaltet die Nummer auch auf PTY um, wird dann aber an die Nummer im Booklet weitergeleitet.

@mikka Auf der Website steht da leider nichts davon. Falls du zu diesem Dienst eine Verbindung hast, wär das vielleicht mal eine gute Ergänzung. Hinweis auf: Was sollen Leute tun, die – aus welchen Gründen auch immer – nicht telefonieren können. Geh bitte nicht davon aus, dass da die meisten irgendwie schon anderweitig versorgt sind.
@wildermann

@lilo @wildermann Davon kann man, imo, schon ausgehen. PTY/TTY wird von Gehörlosen verwendet, welche mit dem Gerät auch das Booklet bekommen. Autisten mit einer Störung die telefonieren unmöglich macht, sind hoffentlich in Behandlung und haben direkten Zugang zu Ressourcen. Ich denke nicht, dass es verantwortlich wäre, hier eine telefonische oder textuelle Unterstützung durch Dritte anzustreben.

@mikka
@lilo @wildermann

Von Autisten lese ich immer gerne und viel, und mir ist da bisher noch nie irgendeine schriftliche Übersetzung von Telefongesprächen über den Weg gelaufen. Lediglich Beschwerden ohne Ende wie häufig man telefonieren muss für einfachste Sachen, obwohl gerade das oftmals unmöglich erscheint bzw. sich als sehr schwierig gestaltet.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon Bayern

Eine bayerische Instanz vom Mastodon, für jene, die hier leben, hier gerne leben würden, oder hier mal gelebt haben.